Live­Stream Com­mer­ce — A new trend is born

Julia Greven

Julia Greven

Gründerin. Brand Management. Marketing Consultant.

In Asi­en hat man die Fra­ge nach mehr Kun­den-Enga­ge­ment und unter­halt­sa­men Ein­kaufs­er­leb­nis­sen auf E‑Commerce Platt­for­men schon lan­ge beantwortet.

Dort hat das chi­ne­si­sche Pen­dant zu AMA­ZON, die Ali­b­a­ba-Group, bereits seit 2016 eine eige­ne Platt­form, für Live­Strea­ming Shop­ping Events gegrün­det: „Taobao Live“.

Taobao führ­te im Gegen­satz zu all den ande­ren her­kömm­li­chen Inter­net­markt­plät­zen eine LiveChat-Funk­ti­on für Kun­den ein, damit Käu­fer und Ver­käu­fer direkt mit­ein­an­der kom­mu­ni­zie­ren und unter­ein­an­der ver­han­deln können.

Nur 3 Jah­re spä­ter, im Jahr 2019, tätig­ten schon etwa 37 Pro­zent der chi­ne­si­schen Online-Käu­fer Live­stream-Ein­käu­fe. Die Coro­na Pan­de­mie hat die­sem The­ma nun noch ein­mal deut­lich Auf­trieb verliehen.

In USA star­te­te Ama­zon 2019 mit Ama­zon Live eben­falls einen Strea­ming­dienst­auf dem sie von Fitness‑, Make-up- und Koch­shows mit Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten sen­de­ten. Das Unter­neh­men bot den Händ­lern die ent­spre­chen­den Tools an, mit denen sie ihre Ware live prä­sen­tie­ren und ver­kau­fen konnten.

Der Online­han­del wird social und kom­mu­ni­ka­tiv, die Social Media­platt­for­men bie­ten ECom­mer­ce Lösun­gen: Die vor­mals ver­schie­de­nen Kanä­le verschmelzen.

So launch­te Face­book Anfang die­sen Jah­res nati­ve Live­stream-Shop­ping-Tools und ver­sucht seit­dem, die­ses Ser­vice­an­ge­bot seit dem mit einer eige­nen „Live Shop­ping Friday“-Reihe bekannt zu machen. Aus­ge­wähl­te Mar­ken stel­len hier ihre Arti­kel via Face­book Live vor. Face­book arbei­tet unter Hoch­tou­ren dar­an, in sämt­li­chen Regio­nen Face­book- sowie Insta­gram Shops auszurollen.

Mitt­ler­wei­le wächst auch in Deutsch­land die Nut­zer­zahl zuneh­mend. Dou­glas hat als eines der ers­ten Unter­neh­men eine Live-Shop­ping-Offen­si­ve begon­nen, gefolgt von Tchi­bo, Mode­häu­sern wie orsay und selbst gro­ßen Möbel­händ­lern wie Höffner.

Die Zahl der Soft­ware-as-a-ser­vice Anbie­ter steigt, sowohl US ame­ri­ka­ni­sche, schwe­di­sche, wie deut­sche Unter­neh­men bie­ten die Soft­ware­tools, wel­che Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tel, Strea­ming­dienst und Online­shop oder Inter­net­mark­plät­ze mit­ein­an­der ver­knüp­fen. Ange­bo­ten wer­den hier unter­schied­lichs­te Preis­pa­ke­te und beglei­ten­de Services.

Wir arbei­ten mit den zwei zur Zeit in Deutsch­land füh­rends­ten Anbie­tern zusam­men, wel­che ihre Soft­ware­im­ple­men­tie­rung bereits bei eini­gen namen­haf­ten Mar­ken plat­zie­ren konnten.

Schön das Sie da sind

und sich für unseren Service intressieren.

Für welchen Service intressieren Sie sich?

Bestellen Sie unser Whitepaper

Steigern Sie Marken-Performance und Umsatz durch emotionale Verkaufsförderung mit Live Shopping